REISEINFORMATIONEN

Klima

Das Wetter ist dank der Lage der Dominikanischen Republik in der Karibik das ganze Jahr über hervorragend. Im Sommer liegen die Temperaturen mittags bei 32 °C und morgens bei 23 °C. Im Winter bewegen sich die Temperaturen jedoch nur um 19 °C. In den Berggebieten Jarabacoa und Constanza ist das Wetter kühler und dort sinken die Temperaturen auf bis zu 5 °C. Aufgrund des Klimawandels ist es nicht länger möglich, eine genaue Regenzeit abzugrenzen. Es kann zu jeder Jahreszeit regnen, aber in der Regel nur kurz an Nachmittagen und Abenden. Die wärmsten Monate sind Juni, Juli, August und September.

Küche

Die Dominikanische Republik hat einen exzellenten Ruf für vielseitiges geschmacklich reiches Essen und die Mannigfaltigkeit der Restaurants. Es gibt raffinierte luxuriöse Restaurants mit Gourmetspeisekarten und lässigere Restaurants mit kreolischer Küche eines sehr örtlichen Stils. Sie werden ferner orientalische, mexikanische, mediterrane und italienische Restaurants genauso wie leichtes oder vegetarisches Essen, Pizzerien und „Fastfood“ entdecken.

 

Wenn Sie nach Ihrem Abendessen auf der Suche nach einem Absacker oder Unterhaltung sind, so sind Bars und Cafés in den meisten Städten geöffnet und servieren an Freitagen, Samstagen und während der Ferien bis 2.00 Uhr Getränke.

 

Elektrizität

In der Dominikanischen Republik haben die Stromanschlüsse wie in den Vereinigten Staaten und Kanada 110 Volt. Daher müssen Europäer und Besucher aus einigen südamerikanischen Ländern einen Adapter mitbringen.

 

Öffnungszeiten

Die meisten Geschäfte öffnen ihre Türen von 8.00 oder 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr an Werktagen und bis 1.00 Uhr an Samstagen. In den Städten schließen große Einkaufszentren für gewöhnlich um 21.00 Uhr und sind an Sonntagen von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. In kleineren Städten und vielen Touristenorten schließen die Läden um 18.00 Uhr. Restaurants bleiben normalerweise von Sonntag bis Donnerstag bis Mitternacht und an Freitagen, Samstagen oder Feiertagen bis 2.00 Uhr geöffnet und servieren Speisen und Getränke. Dennoch gibt es einige Restaurants in Tourismuseinrichtungen, die 24 Stunden am Tag geöffnet sind.

 

Sprache

 Die Amtssprache ist Spanisch.

 

Geld, Karten und Banken

Die Währung der Dominikanischen Republik ist der Dominikanische Peso. Es gibt Münzen zu 1, 5, 10 und 25 Peso. Und Scheine zu 20, 50, 100, 200, 500, 1.000 und 2.000 Peso. Dollar und Euro können in den Banken und autorisierten Wechselstuben im ganzen Land getauscht werden.

 

Er gibt Beschränkungen, nach denen nicht mehr als 10.000 USD in bar in das Land eingeführt werden dürfen. Jeder Betrag, der diesen Wert übersteigt, muss auf dem Zollformular deklariert werden. Es ist untersagt, die Dominikanische Republik mit mehr als 10.000 USD zu verlassen.

 

Sofern Sie Bargeld benötigen, ist es bequemer, dies bei einer Bank abzuheben. Diese sind für gewöhnlich von 8.30 bis 16.00 Uhr geöffnet. In großen Geschäftszentren sind einige Bankfilialen bis 17.00 Uhr geöffnet.

 

Reisepässe, Touristenkarten und Visa

Bürger oder Einwohner der Vereinigten Staaten, Kanada und der meisten europäischen Länder dürfen mit einer 30-tägigen Touristenkarte, die bei Ankunft für 10 USD erworben werden kann, einreisen. Jede Person, unabhängig von ihrer Nationalität, kann in die Dominikanische Republik mit einer Touristenkarte einreisen, sofern sie eines der folgenden gültigen Visa in ihrem Reisepass hat: Vereinigte Staaten, Kanada, Großbritannien oder Europäische Union (Schengen). Wenn Sie Ihre Touristenkarte auf 90 Tage verlängern möchten, müssen Sie der Einwanderungsbehörde bei Ihrer Ausreise 20 USD (RD$ 800) zahlen. Die Ausreisesteuer beträgt 20 USD. Diese Gebühr ist normalerweise in Ihrem Flugticket inbegriffen.

 

Um eine Liste der Länder anzuzeigen, die zur Einreise in die Dominikanische Republik ein Visum benötigen, besuchen Sie eine der folgenden Webseiten:

http://www.serex.gov.do

http://www.migracion.gov.do/tarifas.html

 

Bei einer Aufenthaltsdauer über 30 Tagen werden eventuell bei übergenaue Kontrolle folgende Ausreisegebühren fällig.

Aufenthaltsdauer: Ausreisegebühr:
bis zu 30 Tagen über Touristenkarte abgedeckt
1 Monat bis 3 Monate 800,00 Pesos
3 Monate bis 9 Monate 1000,00 Pesos
9 Monate bis 12 Monate 2.500,00 Pesos
1 bis 1½ Jahre 4.000,00 Pesos
1½ bis 2 Jahre 5.000,00 Pesos
2 bis 2½ Jahre 6.500,00 Pesos
2½ bis 3 Jahre 9.000,00 Pesos
3 bis 5 Jahre 14.000,00 Pesos
5 Jahre und länger 17.000,00 Pesos

1 Euro = ca: 50 Peso - VENTANILLA EXTRANJERIA - aktualisiert am 24.04.2012 von Direccion General de Migracion

 

 

 

 

Trinkgeld

Die Rechnungen in Restaurants beinhalten bereits ein Trinkgeld in Höhe von zehn Prozent. Bei gutem Service ist es üblich, weitere zehn Prozent Trinkgeld zu geben. Die meisten Menschen geben in Taxis kein Trinkgeld. Dennoch können Sie es natürlich gern tun.

 

Rauchverbot

Es greifen die gleichen Beschränkungen wie in den Vereinigten Staaten. In den meisten Restaurants oder Clubs ist das Rauchen nicht erlaubt.

Kleidung

Die dominikanische Bevölkerung kleidet sich gern elegant, bequem im Trend und trägt gerne ungewöhnliche Kleidung. Abhängig von Anlass, Zeit und Ort kleiden sie sich entweder lässig oder formell. In der Nähe der Hotels und Restaurants kann leichte Bekleidung wie Hemden, T-Shirts, kurze Hosen, Badekleidung oder Kleider getragen werden.


Im Dezember und Januar ist es nachts kühler, und es könnte sein, dass Sie eine leichte Jacke oder einen leichten Mantel benötigen, da die Temperaturen nachts und in den frühen Morgenstunden fallen.

 

Diejenigen, die Ausflüge in die Berge unternehmen, sollten vorsichtshalber Mäntel und Kleidung mitnehmen, die für Temperaturen von bis zu 5 °C geeignet sind, besonders in Constanza und Jarabacoa.

 

Gesundheit

 - Um in die Dominikanische Republik einreisen zu können, benötigen Sie abgesehen von denen, die auch in Europa und Nordamerika erforderlich sind, keine Impfungen.

 

Um sicherzustellen, dass Sie Ihren Urlaub uneingeschränkt genießen werden:

 

- Verwenden Sie auch bei Bewölkung Sunblocker, da die karibische Sonne sehr stark ist.

 

- Essen und Trinken Sie in Maßen.

 

- Achten Sie auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr und trinken Sie viel Wasser oder Flüssigkeiten.

 

- Suchen Sie bei Unwohlsein einen Arzt auf. In den Touristenorten und Städten gibt es Gesundheitszentren mit moderner medizinischer Versorgung, und die meisten Hotels verfügen über Gesundheitszentren mit qualifiziertem Personal.

 

Reisen mit Tieren

Katzen und Hunde benötigen ein Gesundheitszeugnis aus Ihrem Herkunftsland, das mindestens noch 30 Tage gültig ist. Ferner benötigen sie ein Zertifikat über Tollwutimpfung. Vögel müssen für zehn Tage in Quarantäne. Andere Tiere benötigen eine Einfuhrgenehmigung von der nationalen Behörde für Landwirtschaft und Zoologie.

 

Sicherheit

Obwohl die Dominikaniche Republik eines der sichersten Länder des Kontinentes ist, sollten Sie genauso vorsichtig sein, wie Sie es bei der Reise in jede neue Stadt sein würden:

 

- Verwenden Sie immer den Hoteltresor, um Reisepass, Geld und andere Wertsachen zu verstauen

 

- Haben Sie immer eine Fotokopie Ihres Reisepasses dabei, wenn Sie sich in der Stadt bewegen

 

- Nehmen Sie nur das Nötigste mit. Nehmen Sie ,wenn möglich, sowohl Kreditkarte als auch Bargeld mit.


- Vermeiden Sie, Wertgegenstände oder Brieftaschen sichtbar im Auto zu lassen

 

- Meiden Sie dunkle und abgelegene Ort zu unpassenden Zeiten


- Wenn Sie sich dazu entschließen, abends auszugehen, rufen Sie sich ein Taxi zu Ihrem Hotel

 

Telefone

Die Dominikanische Republik verwendet das gleiche Anrufsystem wie die Vereinigten Staaten. Die Hauptvorwahl ist 809, aber einige Nummern verwenden die Vorwahl 829. Für jeden Anruf müssen Sie zehn Ziffern wählen. Wenn Ihnen eine Nummer mit nur sieben Ziffern genannt wurde, handelt es sich zumeist um eine 809-Nummer.

 

Da die meisten Menschen mittlerweile Handys besitzen, sind öffentliche Telefonzellen jetzt weniger häufig zu finden. Wenn Sie ein Telefon benötigen, können Sie in der Dominikanischen Republik ein Prepaid-Handy mit einer örtlichen Nummer für etwa 42 USD kaufen. Die Telefonunternehmen, die Mobilfunkdienste anbieten, sind: Claro-Codetel, Orange, Tricom und Viva.

 

Viva verkauft zudem Wireless-Internet für Ihren Laptop. Ferner können Sie in weniger als einer Stunde ein Telefon in jedem Einkaufszentrum kaufen. Sie können auch die „SIM-Karte“ Ihres Telefons gegen eine lokale Karte austauschen und diese mit Ihrem eigenen Handy nutzen. Außerdem gibt es viele WiFi-Gebiete im gesamten Land.

 

Reisen im Land

Ein großes Verkehrsnetz verbindet die Städte und Touristenorte des Landes. Es führt durch wunderschöne Gebiete wie die saftige grüne Landschaft entlang der Autobahn Santo Domingo-Santiago-Puerto Plata und bietet spektakuläre Aussichten auf Meer und Berge entlang der Straße nach Barahona. Oder nehmen Sie die interessante neue Straße durch die Berge des Los Haitises-Nationalparks, die zur Halbinsel Samaná und die Nordküste führt.

 

Die folgenden Land- und Flugverkehrsmittel können Ihnen dabei helfen, durch die Dominikanische Republik zu reisen:

 


Autovermietung

Mehrere Unternehmen wie die internationalen Vermietungsfirmen National, Alamo, Avis, Budget, Thrifty, Europcar, Hertz und Dollar bieten ihre Dienstleistungen an den wichtigsten Flughäfen, Urlaubsorten und Städten an. Für den Besuch der Reiseziele und Sehenswürdigkeiten an der Nordküste oder auf der Halbinsel Samaná ist es am besten, ein Fahrzeug zu mieten. Dies gilt auch für den Besuch einer Vielzahl von Stränden in Punta Cana und La Romana. Für weitere Informationen kontaktieren Sie den nationalen Verband der Autovermietungen unter www.andri.com.do

 

Taxis

Taxis finden Sie an den Flughäfen und Hotels, und sie können auch vorbestellt werden. Sie sind im Telefonbuch aufgeführt. Taxis sind eine sichere, zuverlässige Option in Santo Domingo und in vielen Städten im Landesinneren.

 

Santo Domingos U-Bahn

Die neue moderne U-Bahn wurde 2009 in Santo Domingos Stadtteilen Norte bis La Feria in Betrieb genommen. Sie fährt Richtung Süden die Avenida Máximo Gómez und schwenkt in Ost-West-Richtung auf die Avenida Correa y Cidrón, wobei sie die Autonome Universität von Santo Domingo, USAD, passiert. Die Strecke führt entlang vieler wichtiger Gebäude und endet am Centro de los Héroes (La Feria), wo der nationale Kongress, das Rathaus von Santo Domingo und mehrere Regierungsbüros ansässig sind. Eine U-Bahn-Karte kostet RD$ 30 und kann mit einem Betrag ab RD$ 20, dem Preis für eine einfache Fahrt, wieder aufgeladen werden.

 

Metro Buses, Caribe Tours, Terra Bus und Bávaro Express

Es ist nicht schwer, die unterschiedlichen Regionen des Landes zu bereisen. Es gibt mehrere private Transportunternehmen, die Sie in komfortablen modernen Bussen befördern. Die Kosten einer Fahrt mit der Entfernung von bis zu 225 Kilometer belaufen sich bei Metro Buses und Caribe Tours auf weniger als 10 USD.

 

Bávaro Express fährt mehrfach am Tag und bedient die östlichen Regionen wie Bávaro, Punta Cana sowie die umliegenden Gebiete. Nehmen Sie auf jeden Fall eine Jacke mit, da die Klimaanlagen in diesen Bussen zumeist auf das Maximum eingestellt sind.

 

Terra Bus ist eine dominikanische Firma, die Transportdienste zwischen Santo Domingo und Puerto Príncipe anbietet. Weitere Informationen erhalten Sie unter 809-530-9796.

 

Öffentliche Autos oder „Conchos“

oder „Concho Autos“ ähneln „Guaguas“, da sie genaue Routen abfahren und an den von Passagieren gewünschten Orten halten. Der Durchschnittspreis liegt bei RD$ 15. Sie finden diese in der Hauptstadt sowie in Städten und Dörfern. Wenn Sie jedoch eine „Carrera“ nehmen, ist der Preis verhandelbar.

 

Motoconcho“

Motorräder werden in der Dominikanischen Republik häufig gefahren und sind ideal für relativ kurze Distanzen. Die Kosten sollten im Vorfeld besprochen werden, sollten aber für eine lange Fahrt RD$ 100 nicht überschreiten.

 

Entfernungstabelle zwischen den Orten und Städten der Dominikanischen Republik:


Von Santo Domingo nach

Reisezeit

Distanz

Barahona

3 Stunden.

200 km.

Bayahibe

2 Stunden.

140 km.

Boca Chica

30 Minuten.

35 km.

Jarabacoa

1 Stunde. 30 Minuten.

155 km.

Juan Dolio

50 Minuten.

65 km

La Romana

1 Stunde. 45 Minuten.

110 km.

Puerto Plata

3 Stunden.

215 km.

Punta Cana

3 Stunden. 30 Minuten.

205 km.

Samaná

2 Stunden. 30 Minuten.

245 km.

Santiago

1 Stunde. 30 Minuten.

155 km.



 
Von Puerto Plata nach Reisezeit Distanz
Barahona 7 Stunden. 365 km.
Cabarete 30 Miunten. 35 km.
Cofresi 5 Minuten. 6 km.
La Romana 5 1/2 Studen. 320 km.
Playa Dorada 5 Minuten. 4 km.
Punta Cana 7 1/2 Studen. 425 km.
Samaná 3 1/2 Stunden. 210 km.
Santiago 1 Stunde. 69 km.
Santo Domingo 3 Stunden. 215 km.
Sosúa 20 Minuten. 25 km.


 
Von Punta Cana nach: Reisezeit Distanz
Barahona 7 1/2 Stunden. 410 km.
Bayahibe 2 Stunden. 75 km.
Boca Chica 3 Stunden. 169 km.
Jarabacoa 5 1/2 Stunden. 365 km.
Juan Dolio 2 Stunden. 50 Minuten. 149 km.
La Romana 2 1/4 Stunden

Büros Des Tourismusministeriums

DOMINIKANISCHE REPUBLIK

 

Adresse: Calle Cayetano Germosen, esquina avenida Gregorio Luperón

Santo Domingo, Dominikanische Republik

Telefon: 809-221-4660

E-Mail: info@godominicanrepublic.com Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Besondere Zollvorschriften

Gemäß des Gesetzes zur Geldwäsche besteht eine Meldepflicht für Barmittel in der Höhe von 10.000,- USD oder mehr für Reisende, die in die Dominikanische Republik ein- oder ausreisen. Die Meldung erfolgt auf der Zollerklärung, die bei Ankunft ausgehändigt wird. Eine Zuwiderhandlung ist strafbar.